Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü News

Hagener dominieren in Ankum

29.09.2017

Ankum – Teilnehmer aus 15 Nationen treffen sich bereits seit Mittwoch zum ersten von vier Dressurturnieren auf der Reitsportanlage am See- und Sporthotel Ankum, um einmal mehr seine Sieger in insgesamt 18 Prüfungen bis hin zur Königsklasse Grand Prix zu ermitteln.

Alles in allem bewiesen die Reiter aus Hagen am Teutoburger Wald ihren Siegeswillen. Frederic Wandres vom Hof Kasselmann pilotierte den zehnjährigen Dimaggio-Rubinstein-Nachkommen Duke of Britain in dem für den Vierbeiner ersten Grand Prix de Dressage zu 74.33 Prozent. Das Erfolgspaar hatte sich bereits Ende April bei Horses & Dreams als Sieger das Ticket für das Louisdor-Preis-Finale in der Frankfurter Festhalle im Dezember gesichert. Den zweiten Rang sicherte sich seine Stallkollegin Nicole Wego, die mit Whitley und 70.27 Prozent die Paderbornerin Fabienne Lütkemeier mit Capo, sowie ihre Chefin Bianca Kasselmann mit Escada hinter sich lassen konnte. Kasselmann zeigte jedoch am Freitag mit 71.02 Prozent das beste Ergebnis im Grand Prix Special und rangierte damit vor der Zweitplatzierten Nicole Wego mit Whitley und Marion Wiebusch, die im Sattel von So Nice Dritte wurde.

Neben der Grand Prix-Tour entschieden die Professionals während der ersten drei Turniertage zusätzlich die Kleine Tour, bestehend aus einem Prix St. Georges und einer Intermediare I. Der in zwei Abteilungen platzierte Prix St. Georges brachte goldene Schleifen für Nicole Wego mit Schufro Gold (70.29 Prozent) und David Leßnig mit Ludwig K (70.17 Prozent). Die finale Intermediaire I sicherte sich Marion Wiebusch mit Renoir Marte’n (70.88 Prozent) vor Jill de Ridder aus Aachen mit Whitney (70.65 Prozent) und Isabell Wiese aus Unna mit Fürstenglanz (69.16 Prozent).

Holga Finken aus Hagen a.T.W. sicherte sich den Sieg in der schweren Klasse der sieben- bis neunjährigen Dressurpferde. Im Sattel der siebenjährigen niederländisch gezogenen Stute Filegra erreichte er 69.37 Prozent und verwies damit David Leßnig aus Menslage mit Dior und die Würselenerin Sabine Rüben mit Daily Deal auf die Plätze zwei und drei.

An zwei weiteren Turniertagen sind in Ankum nun, neben einer weiteren Tour auf Grand Prix-Niveau, die Amateure, Junioren und Jungen Reiter an der Reihe. Der Eintritt ist bei allen ADC-Turnieren frei, Besucher sind herzlich willkommen. Informationen, Zeitplan, Starter- und Ergebnislisten finden Sie unter www.ankumer-dressur-club.de.

Ergebnisse im Überblick:

8 Dressurprüfung Kl.S*, Für 7-9j. Pferde: 1. Holga Finken (Hagen a.T.W.), Filegra, 69.365%; 2. David Leßnig (Menslage), Dior 150, 68.333%; 3. Sabine Rüben (Würselen), Daily Deal, 67.381%; 4. Zina Facklam (Hagen a.T.W.), Duke Royal, 67.302%; 5. Jill Jessica Mieleszko-Vekens (Paderborn), Quimaximus, 66.786%; 6. Vicente Arroyo Penaranda (ESP/Sonsbeck), Madonna 242, 65.992%;

17 Dressurprüfung Kl. S*** - Grand Prix de Dressage: 1. Frederic Wandres (Hagen a.T.W.), Duke of Britain, 74.333%; 2. Nicole Wego (Hagen a.T.W.), Whitley 2, 70.267%; 3. Fabienne Lütkemeier (Paderborn), Capo 20, 69.967%; 4. Bianca Kasselmann (Hagen a.T.W.), Escada 197, 69.433%; 5. Jill Jessica Mieleszko-Vekens (Paderborn), Royal Mirage 2, 67.600%; 6. Bernd Schopf (Bremen), De Value, 66.700%;

11 Dressurprüfung Kl. S* - Prix St. Georges, Teilung nach Leistung:
1 Abteiltung:
1. Nicole Wego (Hagen a.T.W.), Schufro Gold, 70.219%; 2. Fabienne Lütkemeier (Paderborn), Illuminati S 2, 69.254%; 3. Isabell Wiese (Unna), Fürstentanz 3, 68.114%; 4. Zina Facklam (Hagen a.T.W.), Duke Royal, 67.675%; 5. Annika Feldhaus (Hagen a.T.W.), Simply Virtual, 67.368%; 6. Christoph Koschel (Hagen a.T.W.), San Ravallo, 67.281%; 2 Abteiltung: 1. David Leßnig (Menslage), Ludwig K, 70.175%; 2. Jill de Ridder (Aachen), Whitney 341, 68.991%; 3. Svenja Kämper-Meyer Dr. (Nottuln), Bella Colorata M, 68.070%; 4. David Leßnig (Menslage), Quantum 13, 67.412%;

12 Dressurprüfung Kl. S** - Intermediaire I, Finale: 1. Marion Wiebusch (Unna), Renoir Marte'n, 70.877%; 2. Jill de Ridder (Aachen), Whitney 341, 70.658%; 3. Isabell Wiese (Unna), Fürstentanz 3, 69.167%; 4. Nicole Wego (Hagen a.T.W.), Schufro Gold, 67.939%; 5. David Leßnig (Menslage), Ludwig K, 67.544%; 6. Annika Feldhaus (Hagen a.T.W.), Simply Virtual, 67.061%;

18 Dressurprüfung Kl. S*** - Grand Prix Special, Finale: 1. Bianca Kasselmann (Hagen a.T.W.), Escada 197, 71.013%; 2. Nicole Wego (Hagen a.T.W.), Whitley 2, 68.301%; 3. Marion Wiebusch (Unna), So Nice 2, 67.190%; 4. Svenja Kämper-Meyer Dr. (Nottuln), Rania M, 65.817%; 5. Joana Silva Serra Lopes Do Vale (POR/Lastrup), Bem me Quer 3, 64.477%;

6/1 Dressurprüfung Kl.M*, Teilnehmer der Altersklasse Reiter: 1. Marion Wiebusch (Unna), Quattromani OLD, 70.303%; 2. Johannes Augustin (Menslage), Darth Vader 5, 69.495%; 3. Hermann Burger (Menslage), Friend of mine 3, 69.444%; 4. Marion Wiebusch (Unna), Like a Diamond NRW, 69.242%; 5. Christoph Koschel (Hagen a.T.W.), Lord of the Dance 40, 68.838%; 6. Ana Teresa Pires (POR/ Hagen a.T.W.), Royal Princess 22, 68.384%;

6/2 Dressurprüfung Kl.M*, Teilnehmer der Altersklassen Junioren & Junge Reiter: 1. Luisa Köllner (Düsseldorf), Rossinol, 68.636%; 2. Rose Hugh Smith (Großbritannien), Dutch Discovery, 67.273%; 3. Jana Spallek (Geilenkirchen), Depiereux B, 66.919%; 4. Elisa Braune (Wiefelstede), Kasimir TSF, 66.667%; 5. Lars Ligus (Hagen a.T.W.), Dai Jin 2, 66.364%; 6. Isabeau Schartmann (Beesten), Dolmetscher 4, 66.111%;

Foto: Frederic Wandres & Duke of Britain in der Louisdor-Preis-Qualifikation bei Horses & Dreams. © Stefan Lafrentz

Hof Kasselmann